Monatliches Archiv: Juni 2013

Jun 28

Die Gewerbesteuer und der Physiotherapeut

Soweit Therapeuten sich im Bereich des erlernten Berufs betätigen, sind sie freiberuflich tätig und üben kein Gewerbe aus. In der jüngsten Zeit sind etliche Berufsträger aus wirtschaftlichen Gründen gehalten, neben der freiberuflichen Tätigkeit auch gewerbliche Tätigkeit durch Leistungserbringung (Unterrichtung in Gymnastik, Aerobic, Fitness etc.) oder durch Abgabe von Waren (Verkauf von Ruhewohlkissen, Büchern etc.) anzubieten. …

Weiter lesen »

Jun 27

Für Arbeitnehmer: Werbungskostenabzug bei Pkw-Unfall auf dem Arbeitsweg

Wer als Arbeitnehmer auf dem Weg zwischen Wohnung und Arbeitsstätte mit seinem privaten Pkw einen Unfall erleidet, kann entsprechende Reparaturkosten für den Unfallschaden am Pkw regelmäßig als Werbungskosten steuermindernd ansetzen. Fraglich war insoweit in einem aktuellen Streitfall vor dem Bundesfinanzhof, wie sich die Höhe des Werbungskostenabzugs ermittelt, wenn die Reparatur unterblieben ist. Leider kommt der …

Weiter lesen »

Jun 26

Wie ist ein Fahrtenbuch zu führen?

Für jedes Fahrzeug ist ein eigenes Fahrtenbuch zu führen. Das Fahrtenbuch ist für jeweils ein Jahr zu führen (ggf. bei vom Wirtschaftsjahr abweichendem Kalenderjahr abweichend). Wird ein Fahrzeug im Laufe eines Jahres erworben, verkauft oder stillgelegt, verkürzt sich der Zeitraum entsprechend. Eine gesetzliche Definition der Anforderungen an ein Fahrtenbuch gibt es nicht. Die gefestigte Rechtsprechung …

Weiter lesen »

Jun 17

kosmetische Behandlungen/ plastische Operationen – außergewöhnliche Belastungen im Sinne des Einkommenssteuerrechts ?

Erbringt ein Steuerpflichtiger einen Nachweis über die Zwangsläufigkeit bzw. über die Notwendigkeit einer Behandlung mittels einer Verordnung eines Arztes oder durch ein amtsärztliches Attest, so werden die Aufwendungen für Heilbehandlungen von der Finanzverwaltung akzeptiert, ohne dass die Aufwendungen dem Grunde und der Höhe nach geprüft werden. Bei rein kosmetischen Behandlungen zählen die Kosten zur privaten …

Weiter lesen »

Jun 13

Wer muss oder sollte ein Fahrtenbuch führen?

Das Führen eines Fahrtenbuchs kann aus verschiedenen Gründen sinnvoll sein. Einer der wichtigsten Gründe ist das Führen eines Fahrtenbuchs zu steuerlichen Zwecken.  Werden Dienstwagen auch privat genutzt, fordern die Finanzbehörden den Nachweis des beruflichen bzw. betrieblichen Anteils an den gefahrenen Kilometern. Mit einem Fahrtenbuch können Sie genau diesen Nachweis erbringen. So können Sie die Besteuerung der Privatnutzung eines Pkw mit …

Weiter lesen »

Jun 06

Ehegattensplitting jetzt auch für eingetragene Lebenspartnerschaften

Die Ungleichbehandlung von eingetragenen Lebenspartnerschaften und Ehen beim Ehegattensplitting ist verfassungswidrig. Die entsprechenden Vorschriften des Einkommensteuergesetzes verstoßen gegen den allgemeinen Gleichheitssatz, da es an hinreichend gewichtigen Sachgründen für die Ungleichbehandlung fehlt. So das Bundesverfassungsgericht in einem heute veröffentlichten Beschluss. Die Rechtslage muss rückwirkend ab der Einführung des Lebenspartnerschaftsgesetzes zum 1. August geändert werden. Hilfsweise können …

Weiter lesen »

Jun 06

Welche Kosten können sie als Kinderbetreuungskosten absetzen?

Sie können Aufwendungen absetzen, die Ihnen für die Betreuung Ihres Kindes entstehen. Gleichgültig ist dabei, ob Sie Ihr Kind in eine Betreuungseinrichtung (Kindertagesstätte/-garten und Ähnliches) bzw. zu einer Tagesmutter bringen, oder ob eine Betreuungsperson zu Ihnen nach Hause kommt. Abziehbar sind die Kosten für die entsprechenden betreuenden Dienstleistungen, nicht jedoch für Sachleistungen wie z. B. …

Weiter lesen »