Kategorienarchiv: Allgemein

Jul 22

Kurzer Überblick über die Gewinnermittlungsarten für Ingenieure

Gewinnermittlungsarten Ingenieure und Vermessungsingenieure sind ausdrücklich im Katalog des § 18 Abs. 1 Nr. 1 EStG aufgeführt. Sie erzielen somit freiberufliche Einkünfte und sind damit nicht buchführungspflichtig. Das gilt auch, wenn sich mehrere Ingenieure zur gemeinsamen Berufsausübung zu einer Personengesellschaft zusammenschließen. Der Gewinn kann daher durch einfache Einnahmen-Überschuss-Rechnung (§ 4 Abs. 3 EStG) ermittelt werden. …

Weiter lesen »

Jul 18

Sammelauskunftersuchen der Steuerfahndung

Pressemitteilung Nr. 39/2013 vom 10. Juli 2013 des BFH vom 10.07.2013 Die Antwort auf ein Sammelauskunftersuchen der Steuerfahndung kann nicht mit der Begründung verweigert werden, die Geheimhaltung der Daten sei privatrechtlich vereinbart worden. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 16. Mai 2013 (II R 15/12) entschieden. Im Streitfall ging es dem Finanzamt darum …

Weiter lesen »

Jul 17

Kostenübernahme durch den Arbeitgeber für eine Arbeitsbrille

Übernahme der Kosten für eine Bildschirmarbeitsbrille (SenFin) bei vorherige augenärztlicher Verordnung Beim Arbeitnehmer gehört der Vorteil aus der Übernahme der Kosten einer Bildschirmbrille durch den Arbeitgeber nicht zum steuerpflichtigen Arbeitslohn, wenn nach dem Ergebnis einer ärztlichen Untersuchung eine spezielle Sehhilfe* notwendig ist. Wird die Notwendigkeit durch einen Arzt bescheinigt, muss die ärztliche Verordnung vor Anschaffung …

Weiter lesen »

Jul 16

Maklerkosten können Werbungskosten bei Vermietungseinkünften sein

FG Münster, Pressemitteilung vom 01.07.2013 zum Urteil 10 K 3103/10 vom 22.05.2013 Der 10. Senat des Finanzgerichts Münster hat in einem am 01.07.2013 veröffentlichten Urteil entschieden, dass Maklerkosten, die im Zusammenhang mit dem Verkauf eines Hauses anfallen, Werbungskosten bei Vermietungseinkünften sein können, die der Steuerpflichtige aus anderen Objekten erzielt (Urteil vom 22.05.2013, 10 K 3103/10 …

Weiter lesen »

Jul 15

Bundeszentralamt für Steuern warnt vor Phishing Mails

Derzeit versuchen Betrüger, an Konteninformationen zu gelangen, indem sie im Namen des Bundeszentralamtes für Steuern Mails versenden. Angeblich gäbe es eine Steuererstattung, hierfür würden Kontoinformationen benötigt… Natürlich ist davon abzuraten die Anhänge zu öffnen oder auf die Mail zu reagieren. Pressemitteilung des BZSt

Jul 15

Dienstwagenbesteuerung: Anwendung der 1 %-Regelung auch bei fehlender privater Nutzung

Dienstwagenbesteuerung: Anwendung der 1 %-Regelung auch bei fehlender privater Nutzung Urteil vom 21.03.13 VI R 31/10 Urteil vom 21.03.13 VI R 46/11 Urteil vom 21.03.13 VI R 42/12 Urteil vom 18.04.13 VI R 23/12 In diesen vier Urteilen hat der Bundesfinanzhof sich mit der Frage des geldwerten Vorteils bei privater Nutzung eines Firmenwagens beschäftigt. Fazit: …

Weiter lesen »

Jul 11

Fahrrad statt Auto – private Nutzung eines (Elektro-) Fahrrades

Überlässt der Arbeitgeber oder auf Grund des Dienstverhältnisses ein Dritter dem Arbeitnehmer ein Fahrrad zur privaten Nutzung, gilt für die Bewertung dieses zum Arbeitslohn gehörenden geldwerten Vorteils Folgendes: Nach § 8 Absatz 2 Satz 8 EStG wird hiermit als monatlicher Durchschnittswert der privaten Nutzung (einschließlich Privatfahrten, Fahrten zwischen Wohnung und regelmäßiger Arbeitsstätte und Heimfahrten im …

Weiter lesen »

Jul 10

Berufsbetreuer – Gewerbe anmelden

Berufsbetreuer unterliegen der Gewerbeaufsicht Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat am 27.02.2013 entschieden, dass Rechtsanwälte, die sich neben ihrem Anwaltsberuf als Berufsbetreuer betätigen, verpflichtet sind, die Betreuertätigkeit als Gewerbe anzumelden. Die Kläger, eine Rechtsanwältin und ein Rechtsanwalt, wurden von der beklagten Stadt aufgefordert, die gewerbliche Tätigkeit „Berufsbetreuer(in)“ anzumelden. Die hiergegen gerichteten Klagen hatten in den Vorinstanzen …

Weiter lesen »

Jul 09

Doppelte Haushaltsführung

FINANZGERICHT HAMBURG Az.: 6 K 134/11 Urteil des Berichterstatters vom 17.04.2013 Rechtskraft: Nichtzulassungsbeschwerde eingelegt, Az. des BFH: VI B 53/13 Normen: EStG § 9 Abs. 1 S. 3 Nr. 5, EStG § 9 Abs. 1 S. 3 Nr. 4 Satz 6 Leitsatz: 1. Es muss im Rahmen einer Gesamtwürdigung aller Umstände des Einzelfalles entschieden werden, …

Weiter lesen »

Jul 08

Doppelte Haushaltsführung – Entfernungspauschale

BFH-Urteil vom 18.04.2013, VI R 29/12 (veröffentlicht am 3. Juli 2013) 1. Die Entfernungspauschale für eine wöchentliche Familienheimfahrt im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung kann aufwandsunabhängig in Anspruch genommen werden. 2. Steuerfrei geleistete Reisekostenvergütungen und steuerfrei gewährte Freifahrten sind jedoch mindernd auf die Entfernungspauschale anzurechnen. Tatbestand: 1 I. Die Beteiligten streiten um den Werbungskostenabzug von Familienheimfahrten …

Weiter lesen »

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge