Schlagwort-Archiv: Umsatzsteuer

Apr 18

Umsatzsteuer in Mietverträgen

  Verträge über Dauerleistungen als Rechnungen Auch Verträge können als Rechnungen anerkannt werden, wenn sie die erforderlichen Pflichtangaben enthalten. Denkbar ist dies z. B. bei einem Wartungs- oder Mietvertrag. In dem Vertrag muss dann die Steuernummer oder Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des leistenden Unternehmers angegeben werden. Statt einer fortlaufenden Rechnungsnummer genügt auch eine Vertragsnummer, bei einem Mietvertrag also eine …

Weiter lesen »

Sep 05

Befreiung der Abgabe von Umsatzsteuervoranmeldungen

Neues BMF: IV D 3 – S 7346/12/10002 Der Unternehmer braucht keine Umsatzsteuervoranmeldungen abgeben, wenn die Umsatzsteuer für das vorangegangene Kalenderjahr nicht mehr als 1.000,00 Euro betragen hat. In begründeten Einzelfällen unterbleibt die Befreiung. Z. B. bei nachhaltiger Veränderung in der betrieblichen Struktur oder wenn der Steueranspruch gefährdet oder im laufenden Jahr mit einer wesentlich …

Weiter lesen »

Jan 30

Umsatzsteuersatz auf Pferde

Der Umsatzsteuersatz auf Pferde von derzeit 7 % soll ab dem 1 Juli 2012 auf 19 % steigen. Dies betrifft sämtliche Lieferungen, Einfuhren und innergemeinschaftliche Erwerbe von Pferden. Aufgrund eines EuGH-Urteils wurde die Erhöhung notwendig. Schätzungen gehen von Mehreinnahmen von 10 Mio. Euro pro Jahr für den Fiskus aus. (Quelle Bundestag Nr. 043 vom 25.1.2012)

Nov 14

Photovoltaikanlagen & Umsatzsteuer

Bei Betreibern von Photovoltaikanlagen kommt es immer wieder zu Streitigkeiten mit dem Finanzamt hinsichtlich der Abziehbarkeit der Vorsteuer aus Kosten, die mit dem Gebäude, auf dem sich die PVA befindet, im Zusammenhang stehen. Zur Abziehbarkeit der Vorsteuer bei mit der Errichtung von Photovoltaikanlagen verbundenen Nebenkosten gibt es 3 neue BFH-Urteile (XI R 29/09,  XI R …

Weiter lesen »

Aug 02

Umsatzsteuer: Kleinbetragsrechnung

Vereinfachte Vorschriften gelten für eine Rechnung deren Gesamtbetrag 150,00 € inklusive der Umsatzsteuer nicht übersteigt. Folgende Angaben genügen: * Name und Anschrift des liefernden oder leistenden Unternehmers * Menge und handelsübliche Bezeichnung der Gegenstände, bzw. Art und Umfang der Leistungen. * Tag/Zeitraum der Lieferung oder der sonstigen Leitung * das Entgelt und den Steuerbetrag in …

Weiter lesen »

Jul 13

Umsatzsteuer für Arbeiten an beweglichen Gegenständen/Reparaturen vor Ort beim Kunden

Rechtslage bis 31. Dezember 2009 und Änderung ab 1. Januar 2010 ■ Rechtslage bis 31. Dezember 2009 Werden Be- und Verarbeitungen an beweglichen Gegenständen, wie zum Beispiel Reparaturen im Ausland vorgenommen, unterfielen diese Leistungen aufgrund der bis 31. Dezember 2009 geltenden Regelungen der Umsatzbesteuerung am Ort der Tätigkeit. Wurde also eine Maschine in Frankreich von einem …

Weiter lesen »